Kino & Stream

Im Kino: „Al doilea joc – The Second Game“

Al Doilea joc

Im Winter 1988 fand in Bukarest ein Fußballspiel bei fast irregulären Bedingungen statt: Steaua gegen Dinamo Bukarest. Während der verbissen geführten Rutschpartie schneite es unaufhörlich. Schiedsrichter war Adrian Porumboiu, dessen Sohn Corneliu war damals ein Junge. Heute ist er einer der profiliertesten Exponenten der „Neuen Welle“ im rumänischen Kino. Für „Al doilea joc“ („Das zweite Spiel“) hat er die Aufzeichnung des Fußballspiels von damals aus den Archiven geholt und lässt sie in voller Länge noch einmal durchlaufen. Dazu hören wir, wie er sich mit seinem Vater unterhält: über die Rollen der beiden Clubs im kommunistischen Rumänien (Steaua gehörte zur Armee, Dinamo zum verhassten Geheimdienst Securitate), über die Besonderheiten der Fernsehaufzeichnung, über die Spuren der Geschichte. Ein Jahr später gab es in Rumänien eine Revolution. Ein großer, kluger, persönlicher Film.

Text: Bert Rebhandl

Foto: Arsenal – Insttut für Film und Videokunst

Orte und Zeiten: „Al doilea joc“ im Kino in Berlin

Al doilea joc, Rumänien 2014; Regie: Corneliu Porumboiu; ?97 Min.

Kinostart: Do, 04. Dezember 2014

Mehr über Cookies erfahren