Kino & Stream

Im Kino: „Arlo & Spot“

Im Kino:

Der Film steht mit seiner Geschichte um den überängstlichen Dinosaurier Arlo, der sich im Verlauf der Handlung natürlich prächtig beweisen wird, mit ihrer Mischung aus Sentimentalität und Familienseligkeit den Produkten des Partners Disney deutlich näher als den bisherigen Pixar-Produktionen. Deren Humor schimmert in dem von Peter Sohn – der 2013 den ursprünglichen Regisseur Bob Peterson ablöste – inszenierten Film nur ganz gelegentlich durch, am schönsten, wenn Arlo und sein kleiner menschlicher Freund Spot vergorene Früchte essen und sich ihr Rausch in einer kleinen Sequenz niederschlägt, in der sich ihre Körperteile verwirren und zu lösen scheinen. Ansonsten gibt es nette Ideen (die vegetarischen Dinosaurier leben als Farmer, während die Menschen lediglich grunzende wilde Tiere sind; eine freundliche Tyrannosaurus-Rex-Familie verwickelt Arlo in einen Western um die Vertreibung von Viehdieben), aber eben auch viel Schmus. Gemessen an den bisherigen Pixar-Filmen ist „Arlo & Spot“ erschreckend konventionell.

Text: Lars Penning

Foto: Walt Disney Germany

Orte und Zeiten: „Arlo & Spot“ im Kino in Berlin

The Good Dinosaur (OT) USA 2015; Regie: Peter Sohn; Darsteller: Stimmen OF: Raymond Ochoa (Arlo), Jack Bright (Spot), Jeffrey Wright (Poppa); 100 Min.; Start 26. November 2015

Kinostart:
Do, 26. November 2015

Mehr über Cookies erfahren