Kino & Stream

Im Kino: „Aushilfsgangster“

Aushilfsgangster

Arthur Shaw (Alan Alda) bewohnt die obersten Stockwerke des noblen Apartment-Hochhauses „The Tower“ in New York. Doch der nette Spekulant ist ein Betrüger, er hat Milliarden verzockt, auch die Pensionen der Angestellten von „The Tower“. Besonders Geschäftsführer Josh Kovacs (Ben Stiller) nimmt das persönlich. Erst stellt er Shaw, der sich bereits unter FBI-Hausarrest befindet, zur Rede, dann ramponiert er den antiken Ferrari in dessen Wohnzimmer. Dafür wird Kovacs entlassen, und als Augenzeugen ebenso sein Schwager Cole (Casey Affleck) und Aufzugsführer-Azubi Rick (Michael Pena). Um die 20 Millionen Dollar, die in Shaws Wohnung versteckt sein müssten, geht es in der Folge. Mit Cole, Rick, dem arbeitslosen Finanzmakler Fitzhugh (Matthew Broderick) und dem Gewohnheitsganoven Slide (Eddie Murphy) will Kovacs dem Zocker die eiserne Reserve abnehmen – ein klassischer „heist“ eben, ein Einbruchsdiebstahl zum Zwecke der Umverteilung.
Trotz etwas schlampiger Inszenierung gelingen Regisseur Ratner mit hübschen Ideen und tollem Ensemble zahlreiche eher bittersüße Momente. Nicht Klamauk, sondern Klassenkampf ist in „Aushilfsgangster“ bestimmend. Neben einem wunderbar unfreundlichen Eddie Murphy und hanebüchenen, schwindelerregenden Hochhausklettereien beeindruckt Ben Stiller als ernsthafter Rächer der kleinen Leute.

Text: Thomas Klein

Foto: Universal

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Aushilfsgangster“ im Kino in Berlin

Aushilfsgangster (Tower Heist), USA 2011; Regie: Brett Ratner; Darsteller: Ben Stiller (Josh Kovacs), Eddie Murphy (Slide), Matthew Broderick (Chase Fitzhugh); FSK k.A.

Kinostart: 3. November

Mehr über Cookies erfahren