Kino & Stream

Im Kino: „Beilight – Biss zum Abendbrot“

Beilight - Biss zum AbendbrotDie Parodie ist ein dubioses Filmgenre, beruht es doch eigentlich auf geistiger Leichenfledderei. Man nimmt die Ideen anderer Leute, überspitzt sie ein wenig und wendet sie ins Groteske. Doch ohne den Bezug zum Ausgangsmaterial  – dessen Kenntnis man bei seinem Publikum ja auch noch voraussetzen muss – ist die Parodie meist ein Nichts, in dem kaum ein Gag für sich allein bestehen kann. In der Regel geht es also um den Wiedererkennungseffekt auf möglichst niedrigem Niveau – weshalb Parodien auch stets das Offensichtliche lieben, das im Grunde sowieso schon Lächerliche. Nur dass die Multiplikation des Lächerlichen eben nie einen guten Gag ergibt, sondern irgendwo im Nirwana des Humors endet.
„Beilight – Biss zum Abendbrot“ von Jason Friedberg und Aaron Seltzer („Disaster Movie“)  tut sich logischerweise an den „Twilight“-Romanen und -Filmen gütlich, jener von mormonisch-keuschen Gedanken beseelten Vampir-Saga, die sich bei frühpubertierenden Mädchen rund um den Erdball so großer Beliebtheit erfreut.  Ihr gar nicht unbedingt nach letzter Erfüllung strebendes sexuelles Begehren von muskulösen Jungs, die ständig das Hemd ausziehen, mag man in späteren Jahren vielleicht komisch finden – die Betroffenen werden da vermutlich anderer Meinung sein. Es ist also auch ein Blick von oben herab, den der Film, der einem all dies in einer gewissen blöden Ausführlichkeit erklärt, hier  sucht, um sein Zielpublikum vermutlich in einer Altersgruppe zu finden, die dem ganzen Vampirzauber gerade eben entwachsen ist. Entsprechend alberne Grundstimmung vorausgesetzt, kann man über „Beilight“ natürlich auch lachen. Gelegentlich.

Text: Lars Penning

tip-Bewertung: Zwiespältig

Orte und Zeiten: „Beilight – Biss zum Abendbrot“ im Kino in Berlin

BEILIGHT – BISS ZUM ABENDBROT (Vampires Suck), USA 2010; Regie: Jason Friedberg, Aaron Seltzer; Darsteller: Matt Lanter  (Edward Sullen), Jenn Proske  (Becca Crane), Chris Riggi  (Jacob White); 88 Minuten

Kinostart: 9. September

Mehr über Cookies erfahren