Kino & Stream

Im Kino: „Beverly Hills Chihuahua

Beverly Hills ChihuahuaDabei ist es sicherlich nicht nur albern, die typbesetzten Hunde durch „Schweinchen Babe“-Schnauzenanimation einmal mehr losparlieren zu lassen. Auch die Schema-F-Story um die Transamerika-Odyssee eines verwöhnten Chihuahuas, der über sich hinauswächst und sein Bellen findet, könnte kaum banaler und klischeebeladener sein. Durch die vielen, vielen Tiere ist dieses harmlose Familienfilmchen, das den Hund in allen zitterigen Schoßkläffern dieser Welt wieder entdeckt, aber dennoch auf guilty-dog-pleasure-hafte Weise spaßig.

Text: Sascha Rettig

Foto: Daniel Daza

tip-Bewertung: Zwiespältig

Beverly Hills Chihuahua, USA 2008; Regie: Raja Gosnell; Darsteller: Piper Perabo (Rachel), Jamie Lee Curtis (Tante Viv); Farbe, 91 Minuten

Kinostart: 30. April

Mehr über Cookies erfahren