Kino & Stream

Im Kino: „California City“

Im Kino:

California City ist eine jener Fehlbildungen, in denen sich die Schattenseiten des amerikanischen Traums zeigen: eine Anhäufung von Eigenheimen in der Mojave-Wüste, abhängig von einer Pipeline, von der am Ende gar nicht mehr klar war, ob sie Wasser oder Öl transportieren sollte. Solche befremdlichen Details gibt es viele in Bastian Günthers Film „­California City“, in dem ein einsamer Schädlings­bekämpfer von einem leeren Pool zum nächsten aufgegebenen Traumhaus fährt, dabei eigensinnige Ruinenbewohner trifft und gelegentlich ein Medium anruft, das ihm sinnlose Prophezeiungen durchgibt. Ein Film an der Grenze zwischen Dokumentation und Wahn, der dabei sehr genau die Situation nach dem Immobiliencrash auf eine allgemeinere post­apoka­lyptische Stimmung hin deutet. Musik von Howe Gelb, einstmals (wie passend) bei Giant Sand.    

Text: Bert Rebhandl

Foto:
Bastian Guenther/ Indi Film

Orte und Zeiten:
California City

California City
D/USA 2014; R: Bastian Günther; 85 Min.

Kinostart:
Do, 20. August 2015

Mehr über Cookies erfahren