Kino & Stream

Im Kino: „Cesars Grill“

Cesars Grill

Mit Anfang 20 zog Dario Aguirre fluchtartig aus Ecuador nach Hamburg, wo er zum Filmregisseur wurde, Yoga macht und vegetarisch lebt. Ein größerer Gegensatz zu seinem Vater scheint kaum denkbar, der ein Grill-Restaurant hat und mit Kunst wenig am Hut. Eines Tages wird Dario von der Mutter um Hilfe gebeten, denn der väterliche Betrieb macht hohe Verluste. Sympathisch und mit leichter Ironie erzählt Dario Aguirre von sich und seiner Familie, zudem bereichert er den Film mit famosen Gesangsstücken aus seiner Heimat.

Text: Ulrike Rechel

Foto: Ricardo Bohуrquez

tip-Bewertung: Annehmbar

Orte und Zeiten: „Cesars Grill“ im Kino in Berlin

Cesars Grill, ?Deutschland/Schweiz 2012; Regie: Dario Aguirre; 92 Minuten; FSK 0

Kinostart: 3. Oktober

Mehr über Cookies erfahren