Kino & Stream

Im Kino: Der Episodenfilm „Universalove“

Der Film ist Ergebnis einer Kooperation zwischen dem österreichischen Regisseur Thomas Woschitz und der Indie-Pop-Band Naked Lunch. Mal mit melancholischem Low-Fi-Sound, mal treibend hymnisch kommentiert und trägt die Musik die skizzenhaften und locker miteinander verbundenen Episoden von Liebe suchenden vor globaler Ku­lisse. Der etwas kitschige Ambient-Charakter der Musik spiegelt sich dabei in zahlreichen erzählerischen Stereotypen: Die Einfalt der Geschichten kann auch der kosmopolitisch digitale Look der Bilder nicht übertünchen.

Text: Michael Baute

tip-Bewertung: Uninteressant

Orte und Zeiten: „Universalove“ im Kino in Berlin  

Universalove, Österreich/Luxemburg/Serbien 2008; Regie: Thomas Woschitz; Darsteller: Anica Dobra, Dusan Askovic, Stefan Arsenijevic; 80 Minuten

Kinostart: 28. Januar

Mehr über Cookies erfahren