Kino & Stream

Im Kino: „Der ganz große Traum“

Der ganz große Traum

Fußball als Utopie des Fairplay, der alle Schichten vereint und ein Gegenbild zum militärischen Drill bietet – davon erzählt dieser stilsichere Debütfilm anhand der Geschichte eines jungen Lehrers, der die in Deutschland damals noch unbekannte Sportart 1874 aus England nach Braunschweig mitbringt. Konrad Koch baut eine verschworene Gemeinschaft mit seinen Schülern auf, zieht sich aber auch den Zorn konservativer Kollegen und einflussreicher Honoratioren zu. Konzentriert, ohne jeglichen Ausstattungsfirlefanz, überzeugt Sebastian Groblers Film durch liebevolle Details und erweist sich damit als eine ebenso lehrreiche wie unterhaltsame Geschichtsstunde.

Text: Frank Arnold

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Der ganz große Traum“ im Kino in Berlin

Der ganz große Traum, Deutschland 2010; Regie: Sebastian Grobler; Darsteller: Daniel Brühl  (Konrad Koch), Burghart Klaußner (Gustav Merfeld), Kathrin von Steinburg (Klara Bornstedt); 110 Minuten; FSK: k.A.

Kinostart: 24. Februar

Mehr über Cookies erfahren