Kino & Stream

Im Kino: „Der große Demokrator“

Der große Demokrator

10?000 Euro haben die Bürger von Köln-Kalk zur Verfügung, um ihrem verwahrlosten Stadtteil etwas Gutes zu tun. 10?000 Euro, über deren Gebrauch von den Bewohnern direkt verhandelt wird. Initiator des Experimentes mit ungewissem Ausgang ist der Dokumentarfilmer Rami Hamze, dem – so sagt er selbst – daran gelegen ist, mit seiner Arbeit nicht nur abzubilden, sondern aktiv zu gestalten. Und so hat Rami neben Spendengeldern einen Raum organisiert und wirbt mit der Formel „Kalk für alle“ für direkte Demokratie. Bald formieren sich Gruppen, die mit ihren Investitionsideen konkurrieren. Der Regisseur und Moderator verbirgt sich hinter einer Ironiemaske, die er einbüßt, als das Projekt allmählich aus der Spur gerät. Durch die humorig-kritische Reflexion seiner Rolle als Dompteur verhindert Hamze einen möglichen Paternalismus. „Der große Demokrator“ ist amüsant, wäre im Fernsehen aber besser aufgehoben als im Kino.

Text: Christoph David Piorkowski

Foto: BraveHearts International

tip-Bewertung: Annehmbar

Der grosse Demokrator, ?Deutschland 2013; Regie: Rami Hamze; 86 Min.

Kinostart: Do, 02. Oktober 2014

Mehr über Cookies erfahren