Kino & Stream

Im Kino: „Der kleine Nick macht Ferien“

Der kleine Nick macht Ferien

Endlich Ferien! Der kleine Nicolas hat mit Mama, Papa und Oma im Hotel Beau-Rivage auf der Insel Noirmoutier, der Hochburg französischer Familienferien, Quartier bezogen. Während die Eltern am Strandkiosk alte Bekannte wiedertreffen, findet Nicolas gleich neue Freunde, und bald macht die Rasselbande den Strand mit ihren Spielen unsicher.
Und dann ist da auch Isabelle, die ihn ständig auf beunruhigende Weise mit ihren großen Kulleraugen fixiert. Nicolas ist überzeugt, dass seine Eltern ihn mit ihr verheiraten möchten. Der Blick, den der kleine Nicolas – die von Goscinny und Sempй in den 60ern kreierte Kultfigur der französischen Kinderliteratur – auf die Welt der Erwachsenen wirft, hat auch bis heute nichts von seinem Humor und seiner Poesie verloren.  
Das ein bisschen zu perfekte, nostalgische Postkartendekor von Familienferien am Strand aus einer Epoche ohne Videospiele, Mobiltelefone und Laserschwerter, dessen Reminiszenzen an Monsieur Hulot unübersehbar sind, verströmt einen schönen Charme.

Text: Barbara Lorey

Foto: 2014 Jean-Marie Leroy / Wild Bunch Germany

tip-Bewertung: Annehmbar

Orte und Zeiten: „Der kleine Nick macht Ferien“ im Kino in Berlin

Der kleine Nick macht Ferien (Les vacances du petit nicolas), Frankreich 2014; Regie: Laurent Tirard; Darsteller: Mathйo Boisselier (Nick), Valйrie Lemercier (Nicks Mutter), Kad Merad (Nicks Vater); 97 Min.

Kinostart: Do,  02. Oktober 2014

Mehr über Cookies erfahren