Kino & Stream

Im Kino: „Der Nanny“

Der Nanny

Dieses moderne Märchen aus Berlin beginnt als alberne Klamotte, wobei Milan Peschel in der Titelrolle als wild grimassierender Proll besonders peinlich wirkt. In einem Schloss residiert ein skrupelloser Bauspekulant (Schweighöfer) mit seiner frühpubertären, bösartigen Tochter und ihrem jüngeren Bruder. Die verwöhnten Bälger haben in kurzer Zeit vier Kindermädchen vergrault, doch der männlichen Nanny gelingt es, sie zu zähmen, während der herzlose Vater alles daran setzt, einen ganzen Häuserblock abzureißen, um auf dem Grundstück Luxusimmobilien zu errichten. Die Mär vom Kampf geldgieriger Kapitalisten gegen sozial schwache Kiezbewohner verbindet harmlose Systemkritik mit arg klischeehafter Handlungsmotivik, Milieu- und Figurenzeichnung, immerhin ist das Geschehen trotz allerlei Ungereimtheiten so abwechslungsreich gestaltet, dass keine Langeweile aufkommt.

Text: Ralph Umard

Foto: 2015 Pantaleon Films GmbH, Erfttal Film- und Fernsehproduktion GmbH & Co. KG, ARRI Film & TV Services GmbH, WS Filmproduktion, Pantaleon Entertainment AG, Warner Bros. Entertainment GmbH

Orte und Zeiten: „Der Nanny“ im Kino in Berlin

Der Nanny, Deutschland 2015; Regie: Matthias Schweighöfer, Torsten Künstler; Darsteller: Matthias Schweighöfer (Clemens), Milan Peschel (Rolf), Joko Winterscheidt (August)

Kinostart: Do, 26. März 2015

Mehr über Cookies erfahren