• Kino & Stream
  • Im Kino: Die Dokumentation „The Last Giants – Wenn das Meer stirbt“

Kino & Stream

Im Kino: Die Dokumentation „The Last Giants – Wenn das Meer stirbt“

Recht hatte der Mann, denn was soll schon dabei herauskommen, wenn so ein Film nur auf Gefühl setzt und kein Interesse an der Argumentation hat. Die Doku­mentation „The Last Giants“ handelt von den verschiedenen Walarten in der Straße von Gibraltar und den vielfältigen Bedrohungen der großen Meeressäuger in der heftig befahrenen Wasserstraße: Schiffsverkehr, Lärm, Treibnetze, die Überfischung und Vergiftung der Meere, all dies treibt die Tiere an den Rand der Ausrottung. Nur: Das alles hat man wahrlich schon tausendmal gesehen und gehört. Und vor allem tausendmal besser als in dieser langweiligen Doku, die mit einem unfasslich drögen und sperrigen Kommentar aufwartet, über das Verhalten der Tiere fast nichts zu erzählen weiß und stattdessen Werbung macht für eine erschreckend erfolglose Tier­schüt­zerin aus der Schweiz, die in Marokko eine Walklinik einrichten möchte.

Text: Lars Penning

tip-Bewertung: Uninteressant

Orte und Zeiten: „The Last Giants – Wenn das Meer stirbt“ im Kino in Berlin 

The Last Giants – Wenn das Meer stirbt, Deutschland 2009; Regie: Daniele Grieco; Farbe, 92 Minuten

Kinostart: 17. September

Mehr über Cookies erfahren