Kino & Stream

Im Kino: Die Dokumentation „Winternomaden“

Winternomaden

800 Schafe, drei Esel, vier Hunde und ein vier Monate dauernder Treck durch die winterliche französische Schweiz. Dazu zwei Menschen, die den Viehtrieb anführen: der erfahrene Schäfer Pascal Equisier und die junge Carole Noblanc, die den aussterbenden Beruf erlernt.
Manuel von Stürlers Dokumentation zeigt zwei sympathisch-störrische Charaktere, die ein aus der Zeit gefallenes (Teil-)Leben ohne Annehmlichkeiten gewählt haben – aber auch jenseits jeglicher Idylle, um die es diesem Film eindeutig nicht geht, trotz der Verdeutlichung einer Freiheit abseits des Zivilisationsalltags.

Text: Lars Penning

Foto: Neue Visionen Filmverleih

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Winternomanden“ im Kino in Berlin

Winternomaden (Hiver nomade), Schweiz 2012; Regie: Manuel von Stürler; 90 Minuten; FSK k.A.

Kinostart: 20. Dezember

Mehr über Cookies erfahren