Kino & Stream

Im Kino: „Die neue Wildnis“

Die neue Wildnis

Zu Hunderten galoppieren die Pferde über das saftige Gras. Auf einem Ast balancierend, versucht der Eisvogel, seine weibliche Artgenossin mit frischem Fisch zu beeindrucken. Doch nicht immer geht es harmonisch zu. Das Entlein ist zu langsam und landet zwischen den Zähnen des erbarmungslosen Fuchses. „Die Neue Wildnis“ zeigt Aufnahmen einer Naturszenerie, wie man sie in unseren Breitengraden nicht erwartet hätte. Doch wo vor 40 Jahren noch das Meer plätscherte, liefern heute im Naturschutzgebiet Oostvaardersplassen Fauna und Flora ein beeindruckendes Spektakel: auf rund 5.600 Hektar 30 Kilometer nordöstlich von Amsterdam. Während rund 600 Drehtagen haben Regisseur Mark Verkerk und sein Team mit ihren Kameras wunderschöne Bilder eingefangen von einem Ort, dessen Bewohner sich fernab von der Zivilisation ihr eigenes Ökosystem erschaffen haben.
Sprecher Hannes Jaenicke kommentiert mit kurzen, humorvollen Anmerkungen das bunte Treiben. In den Niederlanden wurde der schöne Film mit Preisen überhäuft. So viel Naturschönheit soll nun auch dem deutschen Kinobesucher nicht vorenthalten bleiben.

Text: RFD

Foto: Paul Klaver / 2015 Busch Media Group

Orte und Zeiten: „Die neue Wildnis“ im Kino in Berlin

Die neue Wildnis (De nieuwe wildernis), Niederlande 2013; Regie: Mark Verkerk; 97 Minuten

Kinostart: Do, 09. April 2015

Mehr über Cookies erfahren