Kino & Stream

Im Kino: „Die Reise des Akkordeons“

Die Reise des Akkordeons

In der Dokumentation „Die Reise des Akkordeons“ begeben sich der kolumbianische Akkordeonvirtuose Manuel Vega und zwei seiner musikalischen Mitstreiter auf eine Reise zu den Wurzeln des aus Deutschland stammenden Instruments: Im württembergischen Trossingen besuchen sie die Hohner-Fabrik und musizieren mit dem Hohner-Akkordeonorchester, ehe sie schließlich in ihrer Heimat zum wiederholten Male versuchen, das Musikfestival von Valledupar zu gewinnen. Die Impressionen im unkommentierten Direct-Cinema-Stil erzählen zwar nichts zwingend Neues über weltweite musikalische Verständigung, leben jedoch von dem Charme der geerdeten Protagonisten, die in der Musik die wichtigste Leidenschaft ihres Lebens gefunden haben.

Text: Lars Penning

Foto: Basis-Film

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Die Reise des Akkordeons“ im Kino in Berlin

Die Reise des Akkordeons (El gran viaje del acordeon), Kolumbien/Deutschland 2013; Regie: Rey Sagbini, Andrew Tucker; 79 Min.

Kinostart: Do, 02. Okjtober 2014

Mehr über Cookies erfahren