• Kino & Stream
  • Im Kino: „Die süße Gier – Il capitale umano“

Kino & Stream

Im Kino: „Die süße Gier – Il capitale umano“

Die süße Gier - Il capitale umano

Diese Chance kann sich der kleine Immobilienmakler Dino nicht entgehen lassen: Seine Tochter hat eine Beziehung zu dem Sohn eines Finanziers und nun bittet ihn dieser, für einen ausgefallenen Tennispartner einzuspringen. Sogleich wittert Dino den gesellschaftlichen Aufstieg, später auch finanzielle Profite.
Den amerikanischen Roman „Der Sündenfall“ von Stephen Amidon hat Regisseur und Ko-Autor Paolo Virzм in die Umgebung des italienischen Finanzzentrums Mailands verlegt und nutzt einen Whodunit-Plot – wer war es, der im Prolog einen Radfahrer von der Straße abdrängte und dann Fahrerflucht beging? – zur Darstellung gesellschaftlicher Machtverhältnisse. Die werden hier noch sarkastischer kommentiert als in seiner Tragikomödie „Du hast das Leben noch vor dir“ über die Mitarbeiter einer Telefonmarketingfirma. Erzählt werden die Ereignisse aus drei Perspektiven, wodurch erst nach und nach die Zusammenhänge in all ihrer Tragweite sichtbar werden. Familiengeschichten als großes politisches Kino.

Text: Frank Arnold

Foto: Loris T.Zambelli

Orte und Zeiten: „Die süße Gier – Il capitale umano“ im Kino in Berlin

Die süße Gier – Il capitale umano (Il capitale umano), Italien/Frankreich 2013; Regie: Paolo Virzм; Darsteller: Valeria Bruni-Tedeschi (Carla Bernaschi), ?Fabrizio Bentivoglio (Dino Ossola), Valeria Golino (Roberta Morelli); ?110 Minuten

Kinostart: Do, 08. Januar 2015

Mehr über Cookies erfahren