Kino & Stream

Im Kino: „DramaConsult“

DramaConsult

Wenn in Nigeria ein Auto zu reparieren ist, dann kommen die Ersatzteile häufig aus China. Das bedeutet konkret: Es handelt sich um nachgebautes Material und die Firmen, deren Entwicklungsarbeit dahintersteckt, schauen in die Röhre. Das ist nur eines von vielen Problemen in den Geschäftsbeziehungen zwischen Nigeria und Deutschland, dem Autoland, das auf das große afrikanische Land gewöhnlich vorwiegend unter Exportaspekten blickt. Die Berliner Filmemacherin Dorothee Wenner beschäftigt sich seit langer Zeit mit Nigeria, sie kennt das lokale Kino sehr gut und hat nun einen Dokumentarfilm gedreht, der zugleich so etwas wie eine Versuchsanordnung ist: In „DramaConsult“ kommen nigerianische Geschäftsleute nach Deutschland, um hier nach Investoren und Partnern zu suchen. Die Consultingfirma, die so heißt wie der Film, wurde eigens dafür gegründet – so ergibt sich die Gelegenheit, die Begegnung zweier Kulturen zu beobachten, woraus sich eine hochinteressante Fallstudie aus der alltäglichen Globalisierung ergibt.

Text: Bert Rebhandl

Foto: EYZ Media

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „DramaConsult“ im Kino in Berlin

DramaConsult, ?Deutschland 2013; Regie: ?Dorothee Wenner; 80 Minuten; FSK k.?A.

Kinostart: 24. Oktober

Mehr über Cookies erfahren