Kino & Stream

Im Kino: „The East“

The East

Der Fall Edward Snowden wirft derzeit Fragen nach zivilem Ungehorsam auf und danach, wie weit man für eigene Überzeugungen gehen würde. Um ein ähnliches Thema dreht sich der zweite Kinofilm von Zal Batmanglij, den der Amerikaner erneut mit Brit Marling als Hauptdarstellerin und Koautorin realisiert hat. Marling verkörpert hier eine frühere FBI-Mitarbeiterin in Washington, die im Auftrag einer privaten Spionage-Agentur auf eine Gruppe von Öko-Aktivisten angesetzt wird. „The East“ nennt sich die teils militant agierende Gruppe, die in den Wäldern verborgen ihre Schaltzentrale unterhält und gezielt Konzerne attackiert, die sich eines Verbrechens an Umwelt oder Menschen schuldig gemacht haben: sei es durch verseuchtes Abwasser oder Pharmaprodukte mit verheimlichten üblen Nebenwirkungen.
Der Film folgt dem Pfad Marlings als Spionin Sarah, die in den inneren Kreis der Aktivisten vordringt und bald schon nicht mehr nur Besucherin ist, sondern aktiv teilnimmt an spektakulären Guerilla-Aktionen, die die Gruppe zuvor im Internet ankündigt: etwa auf dem Privatfest eines Pharmaherstellers den Anwesenden das schadhafte eigene Produkt in die Drinks zu rühren. Allzu weit hergeholt wirken die spannend inszenierten Sühne-Aktionen im Angesicht der Tagesnachrichten nicht, zumal neben Marling ein starkes Ensemble agiert, darunter Patricia Clarkson als Sarahs kühl kalkulierende Chefin, Alexander Skarsgеrd als übersensibler Anführer und Ellen Page als geradlinigstes Mitglied der Gang, in deren Figur sich Persönlichkeiten etwa von RAF-Terroristinnen wie Meinhof und Ensslin spiegeln.
Glaubwürdig zeichnet der Film nicht nur seine Figuren und ihre unterschiedlichen, biografisch motivierten Beweggründe, sondern auch ihr Refugium in einer verfallenen Familienvilla, einem dunkel-romantischen Ort. Allenfalls die Liebesgeschichte, die sich zwischen Sarah und Benji entspinnt, mutet in dem ansonsten runden Polit-Thriller eher als praktischer Dreh der Autoren an, um die Dinge in Richtung Finale zu treiben. Ein Ende, das zum erstaunlich passenden Moment das Whistleblower-Konzept aufgreift.

Text: Ulrike Rechel

Foto: 2013 Twentieth Century Fox

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „The East“ im Kino in Berlin

The East, USA 2012; Regie: Zal Batmanglij; Darsteller: Brit Marling (Sarah), Alexander Skarsgеrd (Benji), Ellen Page (Izzy); 117 Minuten; FSK 12

Kinostart: 18. Juli

Mehr über Cookies erfahren