Kino & Stream

Im Kino: „Ein Schotte macht noch keinen Sommer“

Ein Schotte macht noch keinen Sommer

Trotz Trennung der Eltern soll das scheinbar perfekte Leben einer Londoner Familie mit drei Kindern im Grundschulalter ein Wochenende lang aufrechterhalten werden. Grund ist die große Geburtstagsfeier des schwer kranken Großvaters, den man nicht unnötig aufregen will. Eine dysfunktionale Familie, die heile Welt mimen soll, hat mancher Komödie allein als Plot ausgereicht, und zunächst glaubt man, dass auch das Kinodebüt der TV-Comedy-Regisseure Andy Hamilton und Guy Jenkin sich kaum vom spaßig-neurotischen Familienstoff abhebt. Doch der anfänglich etwas schrille Puls des Films legt sich mit dem Auftritt von Billy Connolly, der den von der Erwachsenenwelt ermüdeten alten Mann mit Schalk in den Augen spielt. Mit ihm erhalten die drei natürlich aufspielenden Kinderdarsteller, denen die witzigsten Sätze des Films gehören, endlich ihr Gegengewicht.
Das Herz der Story gilt den schlauen Dialogen, die sich entspinnen, wenn die Kinder ihre Analysen der Erwachsenenwelt mit dem seelenverwandten Senior austauschen. Das Gespann wird sich zur Mitte des Films von den Vorbereitungen der großen Geburtstagsfeier wegflüchten und am Strand ein wahrlich essenzielles Erlebnis teilen. Dem Film verleiht dies eine unerwartet ernste Dimension, die leider zum allzu ausformulierten Ende hin wieder verfliegt. Die Filmemacher profitieren davon, ihren famosen jungen Schauspielern improvisatorischen Freiraum zu lassen. Der Originalton ist so gesehen wohl unerlässlich, er lohnt sich allein wegen Connollys herrlichem Glasgower Zungenschlag.

Text: Ulrike Rechel

Foto: Neil Davidson / Origin Pictures (What We Did Prod) Ltd / TOBIS Film

Orte und Zeiten: „Ein Schotte macht noch keinen Sommer“ im Kino in Berlin

Ein Schotte macht noch keinen Sommer (What We Did In Our Holiday), Großbritannien 2014; Regie: Andy Hamilton, Guy Jenkin; Darsteller: David Tennant (Doug), ?Rosamund Pike (Abi), Billy Connolly (Gordie McLeod); 96 Min.

Kinostart: Do, 20. November 2011

Mehr über Cookies erfahren