Kino & Stream

Im Kino: „Good Luck Finding Yourself“

Good Luck Finding Yourself

Doch nun hat die „Haremsdame“ Jutta Winkelmann Krebs und lädt die anderen (Christa, Brigitte und Rainer) zu einem letzten Selbstfindungstrip nach Indien ein. Wer nun denkt, all die bewegten Jahre hätten die Vier mental irgendwie geadelt, bekommt eine Dokumentation präsentiert, in der sich 70jährige so verhalten, als zögen sie erstmals in eine WG. Eitelkeit, Eifersucht, Ängste, viel leeres Geschwätz und überzogene Ansprüche an eine wie auch immer geartete Spiritualität prägen ihre Suche nach einem Sinnstifter quer durch Indien. Bewundernswert ist allein die Hartnäckigkeit, mit der die Gruppe sich durch Dreck und Armut kämpft und Juttas Sohn natürlich, der das Ganze stoisch mit der Kamera festhält. Er stellt keine/n absichtlich bloß, spitzt nichts zu und glorifiziert auch nichts. Und das ist letztlich das Erstaunliche – wie er diesen Psychotrip durchhält, schon ein ganzes Leben lang.

Text: Cristina Moles Kaupp

Foto: Alpenrepublik

Orte und Zeiten: „Good Luck Finding Yourself“ im Kino in Berlin

Good Luck Finding Yourself, Deutschland 2014; Regie: Severin Winzenburg; 95 Min.

Kinostart: Do, 23. Oktober 2014

Mehr über Cookies erfahren