Kino & Stream

Im Kino: „High Performance“

High Performance

Rudi und Daniel sind als Brüder so gegensätzlich, dass der eine den anderen gelegentlich sogar verleugnet. Rudi führt eine Firma, Daniel ist Schauspieler, zwischen ihnen steht Nora, eine junge Frau, die im Branchenjargon der Geschäftemacher als „high potential“ gilt. Die österreichische Regisseurin Johanna Moder lässt allenfalls in ungeschickten Andeutungen erkennen, dass ihr Film „High Performance“ als Komödie gemeint war. Vielleicht sogar als romantische, wobei das eigentliche Paar eben die beiden Brüder sind. Der Newcomer Marcel Mohab in der Rolle des Daniel trifft auf den viel beschäftigten Manuel Rubey („Falco – Verdammt, wir leben noch!“). Die satirischen Momente, in denen Moder das Gutmenschenmilieu und die bessere Gesellschaft aufs Korn nimmt, lassen „High Performance“ endgültig peinlich werden.

Text: Bert Rebhandl

Foto: W-Film/Freibeuter Film

Orte und Zeiten: „High Performance“ im Kino in Berlin

High Performance, Österreich 2014; Regie: Johanna Moder; Darsteller: Marcel Mohab (Daniel), Manuel Rubey (Rudi), Katharina Pizzera (Nora); 100 Minuten

Kinostart: Do, 07. Mai 2015

Mehr über Cookies erfahren