Kino & Stream

Im Kino: „Indian Dreams“

Indian Dreams

„Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen“, wusste schon Matthias Claudius. In ihrer schlichten, effektiven Dokumentation folgen die FilmemacherInnen dem Inder Bhupinder Chauhan auf einer 3?200 Kilometer langen Zugfahrt durch dessen Heimat. Unterwegs trifft Chauhan unter anderem einen Taxifahrer, einen Tierarzt, eine Bauernfamilie, Unberührbare und sogar Frauen. Sie gewähren ihm Einblick in ihr Leben und vermitteln uns Erkenntnisse über die indische Gesellschaft und ihre schmerzhaften Widersprüche. Diese Perspektive des Touristen im eigenen Land ist es, die den Film vor einer unreflektiert simplen Faszination angesichts des Subkontinents bewahrt.

Text: Alexandra Seitz

Foto: Fortuna Media

tip-Bewertung: Annehmbar

Orte und Zeiten: „Indian Dreams“ im Kino in Berlin

Indian Dreams, Österreich/Indien 2013; Regie: Claudia Pöchlauer, Walter Größbauer; 94 Minuten; FSK 6

Kinostart: 4. April

Mehr über Cookies erfahren