• Kino & Stream
  • Im Kino: „Inside Wiki­leaks – Die fünfte Gewalt“ mit Daniel Brühl

Kino & Stream

Im Kino: „Inside Wiki­leaks – Die fünfte Gewalt“ mit Daniel Brühl

nside_Wikileaks_Die_fuenfte_Gewalt_01_c_2013ConstantinFilmVerleihGmbHDer Whistleblower, der mit Wiki­leaks die Regierungen ins Schwitzen brachte, gilt inzwischen als Egomane, der im Netz seine persönlichen Obsessionen auslebt. An Bill Condons weitgehend uninspiriertem Film „Inside Wikileaks“, der auf dem Bericht des deutschen Assange-Weggefährten Daniel Domscheit-Berg (gespielt von Daniel Brühl) beruht, ist es vor allem die Besetzung der Assange-Rolle mit Benedict Cumberbatch, die alle Klischees verstärkt. Zugleich deutet sich hier der fade Fake-Dokumentarismus an, mit dem Condon hinter den starken Szenen aus Alex Gibneys „We Steal Secrets“ her inszeniert, der sowohl künstlerisch wie in­tel­lektuell den viel relevanteren Zugang zu diesem wichtigen Thema fand.

Text: Bert Rebhandl

Foto: 2013 Constantin Film Verleih GmbH

tip-Bewertung: Zwiespältig

Orte und Zeiten: „Inside Wiki­leaks – Die fünfte Gewalt“ im Kino in Berlin

WEITERLESEN: Daniel Brühl über sein Verhältnis zum Internet

The Fifth Estate USA 2013; Regie: Bill Condon; Darsteller: Benedict Cumberbatch (Julian Assange), Daniel Brühl (Daniel Domscheit-Berg), Anthony Mackie (Sam Coulson); 124 Minuten; FSK k.?A.

Kinostart: 31. Oktober

Mehr über Cookies erfahren