Kino & Stream

Im Kino: „Jacky im Königreich der Frauen“

Jacky im Königreich der Frauen

Das Matriarchat ist kulturell schon längere Zeit ziemlich aus der Mode. Das mag mit einem Backlash gegen den Feminismus zu tun haben oder damit, dass die Berichte von solchen Gemeinschaftsformen fast immer ein wenig ins Mythologische tendierten. Außerdem ist das Matriarchat auch einseitig, das hat es mit dem Patriarchat gemeinsam, das ja idealerweise herrschaftsfrei überwunden werden sollte.
In Riad Sattoufs Film „Jacky im Königreich der Frauen“ rufen die herrschenden Frauen in der Volksrepublik Bubunne vor allem eine Assoziation hervor: Man denkt unwillkürlich an Steinzeitsozialismus, und nicht so sehr an Mullahs und Mudjahedin. Gleichwohl hat Sattouf auch diese Ebene im Blick: Die Unterdrückung der Männer in Bubunne führt dazu, dass sie sich wie Frauen in einem fundamentalistischen Regime verhüllen müssen, und von der Bildung werden sie ferngehalten.
Besonders der Titelheld Jacky ist ein rechter Einfaltspinsel, der selbst in der sozialen Ordnung der einfachen Leute, bei denen er lebt, ganz unten steht. Er ist ein Aschenputtel, er muss putzen, und er muss den Schleim „schlutzen“. Anders ist das Hauptnahrungsmittel in Bubunne nämlich schwer genießbar.
Viel verläuft über Kalauer, von fern mag man an Monty Python denken, ohne dass deren anarchischer Humor hier erreicht würde.
Als die Thronfolgerin von Bubunne ankündigt, sich demnächst verheiraten zu wollen, herrscht im ganzen Land helle Aufregung. Alle wollen sich als Kandidaten in Stellung bringen, die Heuchler rufen dazu die „heiligen Stuten“ an (in Bubunne ist Hippolatrie die Staatsreligion), Jacky aber setzt nicht einmal auf das Schnauben eines kleinen Pferdchens. Dabei ist er doch von der Märchenlogik her ganz klar an einer Nahtstelle dieser verkehrten Welt platziert.
Riad Sattouf, bis vor einiger Zeit für „Charlie Hebdo“ tätig, setzt auf eine grelle Überzeichnung von Klischees, auf seltsame Wortfindungen und auf einen sentimentalen Kern in einer insgesamt leider nicht wirklich lustigen Satire.

Text: Bert Rebhandl

Foto: © Pandastorm Pictures GmbH

Orte und Zeiten: „Jacky im Königreich der Frauen“ im Kino in Berlin

Jacky im Königreich der Frauen (Jacky au royaume des filles), Frankreich 2014; Regie: Riad Sattouf; Darsteller: Vincent Lacoste (Jacky), Charlotte Gainsbourg (La Colonelle), ?Michel Hazana-vicius (Julin); 94 Min.

Kinostart: Do, 19. Februar 2015

Mehr über Cookies erfahren