Kino & Stream

Im Kino: „Keep Surfing“

Surfen macht glücklich. In dem mitreißenden Dokumentarfilm „Keep Surfing“ von Björn Richie Lob kann man das Glück in den Gesichtern der Surfer sehen, weil die Welle, die sie reiten, nicht draußen im Meer, sondern im Münchner Eisbach am Rande des Englischen Gartens steht.
In fünf Jahren Produktionszeit spürte Lob, selbst Surfer, der Geschichte und dem Faszinosum der Eisbach-Welle nach und porträtiert nicht nur Surfer ersten Stunde, die an ihren ungewöhnlichen Lebensentwürfen festhalten, sondern zeigt auch die heimliche, wilde Seele einer Stadt, die vielen lediglich als teurer Schickeria-Standort gilt.

Text: Alexandra Seitz

tip-Bewertung: Herausragend

Orte und Zeiten: „Keep Surfing“ im Kino in Berlin

Keep Surfing, Deutschland 2009; Regie: Björn Richie Lob; Farbe, 96 Minuten

Kinostart: 20. Mai

Mehr über Cookies erfahren