Kino & Stream

Im Kino: „Komm, wir finden einen Schatz“

janoshEin gewisses Unbehagen ist immer dabei, wenn lieb gewonnene alte Bekannte einem plötzlich verjüngt und geglättet gegenübertreten. Aber für das Lifting von Tiger, Bär und Co. ist nicht das Chirurgenmesser verantwortlich, sondern die digitale Bildgenese dieses Animationsfilms, die zwar Wiesen, Urwald und Eismeer in schönster 3D-Raumtiefe funkeln lässt, aber an der lebensrauen Knittrigkeit von Janoschs zeichnerischem Strich scheitert. Dem kindlichen Publikum (tip-Empfehlung: ab fünf Jahre) dürfte das allerdings egal sein: Denn Tiger und Bär suchen einen Schatz und kriegen ein bunt-vergnügtes Abenteuer, das in der Bildgestaltung insgesamt dann doch angenehm altmodisch daherkommt.    

Text: Stella Donata Haag
Foto: MFA FilmDistribution e.K.
tip-Bewertung: Annehmbar

Komm, wir finden einen Schatz im Kino in Berlin
Deutschland 2011;
R: Irina Probost; Stimmen: Malte Arkona (Tiger), Michael Schanze (Bär)
74 Minuten; FSK: 0
Kinostart: 24. Mai

Mehr über Cookies erfahren