• Kino & Stream
  • Im Kino: „Madame Mallory und der Duft von Curry“

Kino & Stream

Im Kino: „Madame Mallory und der Duft von Curry“

Madame Mallory und der Duft von Curry

Ausgerechnet gegenüber von einem Michelinstern-gekrönten französischen Restaurant eröffnet Emigrantenfamilie Kadam ihr indisches Gasthaus. Und lange dauert es nicht, bis zwischen der gestrengen Madame Mallory und dem sturschädeligen Patriarchen Papa die Fetzen fliegen. Was länger dauert ist, die Erstellung der neuen Kultur-, Küchen- und Straßenseiten-Ordnung, in der jeder seinen Platz findet. Lang wiederum wird diese Zeit einem nicht, da Lasse Hallström macht, was er am besten kann: Er inszeniert mit „Madame Mallory und der Duft von Curry“, der Adaption des gleichnamigen Romans von Richard C. Morais, einen Wohlfühlfilm. Das sieht gut aus und tut niemandem weh, das hat Charme und Tempo, Gefühl und Geschmack. Und wäre doch nichts als ein weiterer Food-Porno, träfen mit Helen Mirren und Om Puri nicht Schauspieler aufeinander, deren Perspektive über den Tellerrand hinausreicht. Insbesondere Puris temperamentvolles Familienoberhaupt vermag das Herz zu rühren – möglicherweise eines schönen Tages sogar das der Madame.

Text: Alexandra Seitz

Foto: 2014 Constantin Film Verleih GmbH

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Madame Mallory und der Duft von Curry“ im Kino in Berlin

Madame Mallory und der Duft von Curry (The Hundred-Foot Journey), USA 2014; Regie: Lasse Hallström; ?Darsteller: Helen Mirren (Madame Mallory), Om Puri (Papa), Manish Dayal (Hassan Kadam); 122 Min.

Kinostart: Do 21.08.2014

Mehr über Cookies erfahren