Kino & Stream

Im Kino: „Mama“

Mama

„Papa, da draußen ist eine Frau. Ihre Füße berühren gar nicht den Boden!“ Ein hübscher Auftakt für eine Geistergeschichte. Wie konnten zwei kleine Mädchen nach dem Verschwinden ihres Vaters fünf Jahre lang in einer Hütte im Wald überleben? Jetzt sind die Achtjährige und die Sechsjährige bei ihrem Onkel und dessen Frau untergekommen. Dass Beth, die in einer Frauenrockband spielt (Jessica Chastain mit kurzen schwarzen Haaren, Tattoos und viel Kajal als Reinkarnation von Joan Jett) nicht gerade eine Vorzeigemutter ist, verleiht der Geschichte, die ihren Schrecken langsam aufbaut, eine zusätzliche Ebene.

Text: Frank Arnold

Foto:  Universal Pictures

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Mama“ im Kino in Berlin

Mama, Spanien/Kanada 2012; Regie: Andres Muschietti; Darsteller: Jessica Chastain (Annabel Jones), Nikolaj Coster-Waldau (Lucas?/?Jeffrey Desanges), Megan Charpentier (Victoria); 100 Minuten; FSK k. A.

Kinostart: 18. April

Mehr über Cookies erfahren