• Kino & Stream
  • Im Kino: „Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste“

Kino & Stream

Im Kino: „Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste“

Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste

Isabell Љuba dürfte mittlerweile ziemlich genau wissen, was es bedeutet, eine Frau zu sein. Besonders die unseligen Stunden haben es ihr angetan. In der Kurzdokumentation „Chica XX Mujer“ begleitet sie 2010 zum Beispiel eine 15-Jährige in Venezuela auf ihrem Weg zum Prinzessinnen-Look. Dass es dabei die ein oder andere schmerzhafte Prozedur zu überstehen gilt – geschenkt. Wichtig ist, dass zum großen Auftritt alles sitzt. Weniger für die Filmemacherin als für das Geburtstagskind. Denn Љuba hält sich im Hintergrund und beobachtet, wie stählerne Bürsten über die empfindliche Mädchenkopfhaut schaben. Szenen, die man schnell vergessen möchte.
Nun hat sich Isabell Љuba selbst vor die Kamera begeben. Und will zeigen, dass es auf dem welttollsten Filmfestival (Cannes) nicht viel anders zugeht als im südamerikanischen Beautysalon: strapaziös, eigentlich kaum auszuhalten. In Wahrheit gibt es aber gar keine Isabell Љuba vor der Kamera. Sondern Anne Haug in der Rolle der Isabell Љuba. Letztere hat für „Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste“ ihr Festivalbadge an die Schauspielerin Haug vermacht, um als „Filmstudentin“ hinter die Fassaden des großen Bling-Bling zu schauen. Und was sie dort entdeckt, ist allerhand.
Mit von der Partie: David Wendlandt (Matthias Weidenhöfer), „Љubas“ Produzent, ein sexistischer Bremsklotz. Das Besorgen von Karten für die wichtigen abendlichen Small-Talk-Partys versemmelt er, und das ist noch nicht einmal das Schlimmste. Gemeinsame Interviews scheitern kolossal, im Grunde gibt es nichts als Streit. In Cannes regnet es, Pitches zum neuen Filmprojekt sind erniedrigend. Als dann auch noch Љubas Exfreundin Viola Vaughn (Eva Bay) auftaucht, ist alles zu spät. Die neu entflammte Liebelei zwischen den beiden Frauen ist für Wendlandt einfach zu viel, der gerade zum zweiten Mal Vater geworden ist und dessen Augen an jedem Frauenkörper festkleben.
So ist ein jeder mit seinen eigenen Problemchen beschäftigt und die große Titel-These – „Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste“ – rutscht etwas aus dem Sichtfeld. Dass der Film dennoch unterhält und nur manches Mal ins Stocken gerät, liegt am im Grunde sympathischen Duo Haug?–?Weidenhöfer (das allerdings erst in der Konfrontation mit Dritten zu Höchstform aufläuft) und Isabell Љubas Auge für die Nebenschauplätze des Schaulaufens an der Cфte d’Azur.

Text: Carolin Weidner

Foto: missingFilms

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste“ im Kino in Berlin

Männer zeigen Filme und ?Frauen ihre Brüste, Deutschland/Frankreich 2013; Regie: Isabell Љuba; Darsteller: Anne Haug (Isabell Suba), Matthias Weidenhöfer (David Wendlandt), ?Eva Bay (Viola Vaughn); 77 Min.

Kinostart: Do 14.08.2014

Mehr über Cookies erfahren