Kino & Stream

Im Kino: „Millionen“

Millionen

Thorsten mag seinen Beruf, seine Familie; er hat Freunde, ein Eigenheim – im Grunde alles, was er braucht. Der Gewinn von 22 Millionen Euro wirft ihn völlig aus der Bahn. Während seine patente Gattin sofort kündigt und ein Kindermodegeschäft aufmacht, möchte er weiterarbeiten und weiß nicht, wohin mit dem Vermögen. Er kauft einen Porsche, eine Luxusvilla – und ist unzufriedener denn je. Die einstige Frohnatur wird trübsinnig, fängt an zu saufen, vergrault Freunde und die Ehefrau. Der ruhige Erzählfluss des Dramas, die authentische Darstellung des beruflichen und privaten Umfelds sowie das natürlich und lebensecht agierende Schauspieler-Ensemble mit dem herausragenden Andreas Döhler als depressivem Multimillionär evozieren Empathie und regen zum Nachdenken an. Wie würde man selber an Thorstens Stelle handeln? Was braucht man, um glücklich zu sein? Der Film legt nahe, dass Seelenruhe, soziale Einbindung, liebevolle Zuwendung und eine sinnvolle Aufgabe wichtiger sind als materieller Reichtum.

Text: Ralph Umard

Foto: Drop-Out Cinema

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Millionen“ im Kino in Berlin

Millionen, Deutschland 2013; Regie: Fabian Möhrke; Darsteller: Andreas Döhler (Torsten Hoffmann), Carola Sigg (Susanne Hoffmann), Levin Henning (Lutz Hoffmann); 85 Minuten; FSK 12

Kinostart: 3. Juli

Mehr über Cookies erfahren