Kino & Stream

Im Kino: „Miss Bodyguard“

Miss Bodyguard

Immer mehr Frauen spielen im Kino komische Hauptrollen. Da ist es naheliegend, Drehbücher, die einst für Männer gedacht waren, entsprechend umzuschreiben. So wurde etwa aus den Buddy Movies um zwei gegensätzliche Cops („Lethal Weapon“) „Taffe Mädels“ mit Sandra Bullock & Melissa McCarthy. Bei „Miss Bodyguard“ lauten die Vorbilder „Der Mann, der niemals aufgibt“ (Polizist Clint Eastwood muss eine Kronzeugin zu einer Gerichtsverhandlung schaffen, was andere Leute um jeden Preis verhindern wollten) und „Midnight Run“ (Kopfgeldjäger Robert De Niro eskortiert einen Ex-Mafiabuchhalter quer durch die USA, verfolgt von allen möglichen Bösewichten). Leider ist das Gespann Reese Witherspoon (als Polizistin, die streng nach Vorschrift handelt) und Sofia Vergara (als Witwe eines Drogenbosses, die sich als Kronzeugin zur Verfügung stellt, in Wirklichkeit aber ihre eigenen Pläne verfolgt) weit weniger komisch. Vermag Witherspoon ihrer Figur anfangs noch einige Akzente abzugewinnen, chargiert Vergara nicht nur mit ihrem spanischen Akzent hemmungslos. Die restlichen Figuren sind nur Staffage. Ein wahrlich qualvolles Lustspiel.

Text: Frank Arnold

Foto: 2015 METRO-GOLDWYN-MAYER PICTURES INC. AND WARNER BROS. ENT. INC.

Orte und Zeiten: „Miss Bodyguard“ im Kino in Berlin

Miss Bodyguard (Hot Pursuit), USA 2015; Regie: Anne Fletcher; Darsteller: Reese Witherspoon (Cooper), Sofнa Vergara (Daniella), Jodi Lyn Brockton (Dealer); 88 Minuten

Kinostart: Do, 11. Juni 2015

Mehr über Cookies erfahren