Kino & Stream

Im Kino: „Mission: Impossible – Rogue Nation“

Mission: Impossible - Rogue Nation

Regisseur Christopher McQuarrie hat seine Karriere als Drehbuchautor für Bryan Singer begonnen. Von der Raffinesse des Meisterwerkes „Die üblichen Verdächtigen“ ist sein neuer Film allerdings meilenweit entfernt. Der fünfte Film mit Tom Cruise (der nach „Jack Reacher“ und „Edge of Tomorrow“ zum dritten Mal mit McQuarrie arbeitet) als US-Geheimagent Ethan Hunt bietet einmal mehr perfekt choreografierte Action-Sequenzen: ein Attentat in der Wiener Oper, bei der sich Hunt gleich drei Scharfschützen gegenübersieht, das Eindringen in ein stark gesichertes Gebäude, der alte Maskentrick sowie diverse aufregende Stunts, die Tom Cruise bekanntlich selber ausführt. Dazu eine Geschichte, die auf exotische Locations setzt wie die Agentenfilme der frühen 1960er-Jahre. Mit einer mehrfach benutzten roten Telefonzelle im Herzen Londons betont der Film seine altmodischen Qualitäten, mit der Idee einer feindlichen Organisation, die vom britischen Geheimdienstchef selbst geschaffen wurde, ist er dagegen ganz modern. Und als undurchsichtige Femme Fatale stiehlt Rebecca Ferguson Tom Cruise gelegentlich die Show.

Text: Frank Arnold

Foto: Chiabella James / 2015 Paramount Pictures. All Rights Reserved.

Orte und Zeiten: „Mission: Impossible – Rogue Nation“ im Kino in Berlin

Mission: Impossible – Rogue Nation, USA 2015; Regie: Christopher McQuarrie; Darsteller: Tom Cruise (Ethan Hunt), Rebecca Ferguson (Ilsa), Jeremy Renner (William Brandt); 131 Minuten

Kinostart: Do, 06. August 2015

Mehr über Cookies erfahren