Kino & Stream

Im Kino: „Mit ganzer Kraft“

Mit ganzer Kraft

Für den 17-jährigen Julien ist das Erwachsenwerden besonders schwierig, er ist von Geburt an auf den Rollstuhl angewiesen, das Abnabeln von den Eltern ist nicht ohne Weiteres möglich. Hinzu kommt, dass er um die Aufmerksamkeit seines Vaters ringen muss, einem wortkargen Ex-Leistungssportler, der Distanz zu seinem Sohn wahrt. Um seinen Frust loszuwerden, trägt Julien seinem Vater den tollkühnen Wunsch an, gemeinsam beim Ironman-Wettkampf anzutreten. Wie er sich durchsetzt und Vater und Sohn jeweils auf ihre Weise auf den großen Tag hintrainieren, das inszeniert Nils Tavernier als geradlinige Coming-of-Age-Geschichte. Dabei entfalten die Szenen des Wettkampfes, gedreht während eines realen Ironman in Nizza, besondere erzählerische Kraft. Die einfache Metapher vom Weg als Ziel übermittelt der Film angenehm selbstverständlich, nicht zuletzt aufgrund seines natürlich spielenden Ensembles um Fabien Hйraud als sensibler Teen mit nachvollziehbaren Träumen.

Text: Ulrike Rechel

Foto: Pathй / polyband

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Mit ganzer Kraft“ im Kino in Berlin

Mit ganzer Kraft (De toutes nos forces), Frankreich 2013; Regie: Nils Tavernier; Darsteller: Jacques Gamblin (Paul Amblard), Alexandra Lamy (Claire Amblard), Fabien Hйraud (Julien Amblard); 89 Min.

Kinostart: 04. September 2014

Mehr über Cookies erfahren