Kino & Stream

Im Kino: „Non-Stop“

Non-Stop

In den vergangenen fünf Jahren hat sich der ehemalige Charakterdarsteller Liam Neeson als Mainstreamstar neu erfunden. Mit Regisseur Jaume Collet-Serra hat Neeson so bereits in Berlin „Unknown Identity“ (2011) gedreht, für „Non-Stop“ verlegen sie das Konzept nun in die Luft. Ein zermürbter US-Air-Marshal (Neeson) fliegt mit einer Passagiermaschine von London nach New York, kurz nach Start erhält der verdeckt arbeitende Sicherheitsmann auf seinem Dienst-SMS-Gerät eine eindeutige Nachricht. Alle 20 Minuten wird ein Passagier sterben, wenn nicht 150 Millionen Dollar überwiesen werden. Collet-Serra setzt Tätersuche und diverse Handgemenge kompetent in Szene, doch „Non-Stop“ und Hauptdarsteller bleiben seltsam leblos. Bemerkenswert sind hier höchstens die offenbar gewollten Assoziationen zu den Flugzeugentführungen des 11. September, das ist so unnötig wie geschmacklos.

Text: Thomas Klein

Foto: STUDIOCANAL / Myles Aronowitz 2013

tip-Bewertung: Uninteressant

Orte und Zeiten: „Non-Stop“ im Kino in Berlin

Non-Stop, ?USA 2014; Regie: Jaume Collet-Serra; Darsteller: Liam Neeson (Bill Marks), Julianne Moore (Jen Summers), Michelle Dockery (Nancy); 106 Minuten; FSK 12

Kinostart: 13. März

Mehr über Cookies erfahren