Kino & Stream

Im Kino: „Ohne Dich“

Ohne Dich

Drei Frauen stehen im Zentrum von Alexandre Powelz’ Kinodebüt: eine junge, eine ältere sowie eine in der Lebensmitte. Alle werden sie mit der Liebe konfrontiert: der werdenden, der vergehenden und der bleibenden. Katja Riemann spielt die Hebamme Rosa, die unheilbar an Krebs erkrankt ist und mit ihrem Mann den letzten Weg antritt; Helen Woigk gibt die ungewollt Schwangere, die mit ihrer Mutterrolle hadert; und Meral Perin als alternde Singlefrau wird zur Stalkerin auf den Fersen ihres jungen Ex. Jede Geschichte für sich mag Stoff für ein Filmdrama beinhalten, doch werden sie hier kaum lebendig – zu bedeutungsschwer sind die Dialoge, zu angestrengt das Episodenkonstrukt. Neben dem thematischen Bogen sind zudem auch noch die einzelnen Geschichten miteinander verbunden, alle Figuren haben etwas miteinander zu tun. Die Verknüpfung aber wirkt mühselig, allein Riemanns Episode kann sich etwas aus dem engen Korsett befreien.

Text: Ulrike Rechel

Foto: Camino Filmverleih

tip-Bewertung: Zwiespältig

Orte und Zeiten: „Ohne Dich“ im Kino in Berlin

Ohne Dich, Deutschland 2014; Regie: Alexandre Powelz; ?Darsteller: Katja Riemann (Rosa Hansen), ?Charly Hübner (Marcel Schlesinger), Helen Woigk (Motte); 90 Min.

Kinostart: 04. September 2014

Mehr über Cookies erfahren