Kino & Stream

Im Kino: „The Program – Um jeden Preis“

The Program - Um jeden Preis

Lance Armstrong ist der größte Betrüger in der Geschichte des an Schummlern nicht eben ?armen Radsports. Siebenmal hatte er seit 1999 die Tour de France gewonnen – alle Siege wurden ihm später wegen Dopings wieder aberkannt. Vor allem aber ist seine Story eine typisch amerikanische Aufsteiger-Geschichte: Der enorme Ehrgeiz des Radlers und seine überwundene Krebserkrankung machten ihn in seiner Heimat zu einem Helden, den man nicht weiter hinterfragte. ?Stephen Frears‘ Biopic interessiert sich denn auch nicht für den fragwürdigen sportlichen Aspekt der Armstrong-Ära, sondern entwirft das Porträt eines unangenehmen narzisstischen Egomanen, der vor allem eines nicht kann: verlieren. Dafür versteht er etwas von PR und weiß seine Gegner mit allen Mitteln mundtot zu machen. Das hätte man im Detail auch noch schärfer formulieren können, aber man freut sich doch, wenn Armstrong schließlich in der verdienten Bedeutungslosigkeit verschwindet.

Text: Lars Penning

Foto: Studiocanal/Larry Horricks

Orte und Zeiten: „The Program – Um jeden Preis“ im Kino in Berlin

The Program – Um jeden Preis (The Program), Großbritannien/Frankreich 2015; Regie: Stephen Frears; ?Darsteller: Ben Foster (Lance Armstrong), Chris O‘Dowd (David Walsh), Guillaume Canet (Michele Ferrari); 103 Minuten

Kinostart: Do, 08. Oktober 2015

Mehr über Cookies erfahren