Kino & Stream

Im Kino: „Run All Night“

Run All Night

Denn andererseits hat Regisseur Jaume Collet-Serra mit „Non-Stop“ gezeigt, dass da mehr Potenzial drin ist als in ihrer ersten Zusammenarbeit bei dem Berlin-Thriller „Unknown Identity“. In der Tat: „Run All Night“ gelingt es, die Titel gebende (und Adrenalin treibende) Hetzjagd durch das nächtliche New York mit dem Drama ziemlich gut zu verbinden. Der einstige Profikiller Jimmy Conlon versucht sich und seinen erwachsenen Sohn vor der Rache des Mafia-Bosses Shawn Maguire zu schützen,  dabei arbeiten die beiden ihre gegenseitige Entfremdung auf. Blut ist dicker als Wasser, das gilt für beide Seiten und abgesehen von der Geschwindigkeit, mit der sich Conlon eingangs von einem Alkoholwrack in einen Profi zurückverwandelt, ist das Ganze stimmig.

Text: Frank Arnold

Foto: Myles Aronowitz / 2013 Warner Bros. Entertainment Inc.

Orte und Zeiten: „Run All Night“ im Kino in Berlin

Run All Night, USA 2015; Regie: Jaume Collet-Serra; Darsteller: Liam Neeson (Jimmy Conlon), Joel Kinnaman (Mike Conlon); 116 Minuten

Kinostart: 16. April 2015

Mehr über Cookies erfahren