Kino & Stream

Im Kino: „Sadhu“

Sadhu_07_c_2012_Gael_Metroz_Arsenal_FilmverleihDie filmische Langzeitbeobachtung zeigt Suraj über 18 Monate als Einsiedler und bei einer Pilgerreise, auf der er singt, trinkt, raucht und auf dem alle zwölf Jahre begangenen Kumbh Mela Fest – einer Massenzusammenkunft streng gläubiger Hindus – dünkelhaften Gurus begegnet. Das Verhalten und die Aussagen Surajs deuten dabei auf eine widersprüchliche Persönlichkeit hin, deren sozialer Hintergrund allerdings im Dunkeln bleibt.?

Text: Ralph Umard

Foto: Gael Mйtroz / Arsenal Filmverleih

tip-Bewertung:Zwiespältig

Orte und Zeiten: „Sadhu“ im Kino in Berlin

„Sadhu“ CH 2012; R: Gaël Mйtroz; 87 Minuten; FSK k. A.;

Kinostart: 22. August

Mehr über Cookies erfahren