Kino & Stream

Im Kino: „San Andreas“

San Andreas

Mega-Erdbeben, Tsunami, Feuersbrunst, Bruchlandungen, Cliffhanger, Panik unter Wasser – dieser Katastophenfilm überwältigt visuell mit einer Überdosis von Desastern und atemberaubender Action, die computergenerierten Bilder der Zerstörung sind formidabel. Für emotionalisierende Melodramatik sorgt die Geschichte eines heroischen Rettungspiloten, seiner getrennt lebenden Frau und Tochter, die am Ende erwartungsgemäß glücklich vereint vor einem familiären Neuanfang stehen. Dazu Chorgesang, im Hintergrund weht die US-Flagge im Wind – als Europäer ist man da schon etwas peinlich berührt. Es ist dem Charme der Hauptdarsteller zu verdanken, dass ihre Handlungen nur gelegentlich unfreiwillig komisch wirken. Mit der Ex-Wrestling-Ikone Dwayne Johnson als volkstümlichem Sympathieträger und einem Milliardär, der sich unter Lebensgefahr als Feigling erweist, bekommt der Film ein tendenziell populistisches Gepräge.

Text: Ralph Umard

Foto: Jasin Boland / 2014 Village Roadhsow Films (BVI) Limited / Warner Bros. Entertainment Inc. / Ratpac-Dune Entertainment LLC

Orte und Zeiten: „San Andreas“ im Kino in Berlin

San Andreas, USA 2015; Regie: Brad Peyton; Darsteller: Dwayne Johnson (Ray), Alexandra Daddario (Blake), Carla Gugino (Emma)

Kinostart: Do, 28. Mai 2015

Mehr über Cookies erfahren