Kino & Stream

Im Kino: „Snowpiercer“

Snowpiercer_05_c_MFAFilmDistributioneDie Welt ist eine Eiswüste, die letzten Überlebenden einer Klimakatastrophe befinden sich in einer 650 Meter langen Eisenbahn, die nonstop die Erde umrundet, seit über 17 Jahren. Am Ende des Zuges eingepfercht fristen die Armen ein elendes Dasein wie in einem Slum, während die dekadenten Reichen in der ersten Klasse im Luxus schwelgen. Abgeschottet im Maschinenraum an der Spitze des Zuges residiert Wilford, der geniale Konstrukteur und machiavellistische Herrscher des futuristischen Schienenfahrzeugs.


Weiterlesen: Bong Joon-hos über seinen Film

Ein Aufstand der Armen führt zum erbitterten Klassenkampf in diesem einfallsreichen, vielschichtigen Scifi-Thriller, den Autorenfilmer Bong Joon-ho, ausgehend von der Comic-Buchvorlage „Le Transperceneige“, in äußerst fantasie- und kunstvoll ausgestatteten Studiokulissen spannend und bildgewaltig in Szene gesetzt hat. Jedes Zugabteil birgt verblüffende Überraschungen, und Tilda Swinton sorgt als Wilfords rechte Hand mit ihrer outrierten Spielweise für komische Momente im Gewaltgeschehen.

Text: Ralph Umard

Foto: MFA+ Filmdistribution e.L. 

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Snowpiercer“ im Kino in Berlin

Snowpiercer Südkorea/USA/Frankreich 2013; Regie: Bong Joon-ho; Darsteller: Chris Evans (Curtis), Jamie Bell (Edgar), John Hurt (Gilliam); 126 Minuten; FSK 16 

Kinostart: 3. April

Mehr über Cookies erfahren