Kino & Stream

Im Kino: „Und nebenbei das große Glück“

Und nebenbei das große Glück

Eigentlich leben sie in Paralleluniversen: Sacha ist ein Musiker, dessen Leben auch mit über 40 vor allem aus Partys, Frauen und wenig Geld Verdienen besteht. Und Charlotte (Sophie Marceau) ist eine sexy, geschiedene Millionärsgattin mit drei Kindern. Nach ihrer Zufallsbekanntschaft und einem Hindernisparcours, dessen grober Verlauf ziemlich absehbar ist, finden sie schließlich genau das, was der Titel verspricht. Zwar sind die Running-Gags ein wenig flau, wirken die eingeschobenen Slapstick­attacken heillos überzogen und zielt die Romanze überhaupt viel zu aufdringlich auf Feel-Good ab. Und doch schaut man ganz gern zu – vor allem, weil Sophie Marceau immer noch so furchtbar reizend ist.

Text: Sascha Rettig

Foto: Christine Tamalet / Senator

tip-Bewertung: Annehmbar

Orte und Zeiten: „Und nebenbei das große Glück“ im Kino in Berlin

Und nebenbei das große Glück (Un bonheur n’arrive jamais seul), Frankreich 2012; Regie: James Huth; Darsteller: Sophie Marceau, Gad Elmaleh; 110 Minuten; FSK 0

Kinostart: 20. September

Mehr über Cookies erfahren