Kino & Stream

Im Kino: "Visions"

Im Kino: "Visions"

Seit einem schweren Autounfall, bei dem die schwangere Fahrerin eines beteiligten Wagens ihr Baby verloren hat, wird Eveleigh (Isla Fisher, bekannt aus "Die Hochzeits-Crasher") von Schuldgefühlen geplagt. Jetzt erwartet sie selbst ein Kind. Um seiner mental fragilen Frau genug Ruhe und Geborgenheit zu gönnen, kauft Ihr liebevoller Mann David (Anson Mount) ein wunderschönes Weingut auf dem Land. Doch schon bald wird Eveleigh in dem malerischen Ambiente von beunruhigenden Vorahnungen und dunklen Gestalten heimgesucht. Weinflaschen explodieren, blutige Handabdrücke erscheinen an der Wohnzimmerwand. Alle, selbst ihre sonst so verständnisvolle neue Freundin aus der Schwangeren-Yoga-Gruppe und ihr eigener Vorzeigeehemann, halten sie bald für verrückt und drängen sie dazu, Psychopharmaka zu schlucken.
In dem nur mäßig aufregenden Mädchen-Grusel-Film werden lustlos bekannte Versatzstücke der Sub-Genres Haunted-House und Pränatal-Horror kombiniert. Das Resultat ist ebenso brav wie vorhersehbar. Ein lahmer Horrorfilm für Freundinnen, die eigentlich gar keine Horrorfilme mögen. Vielleicht noch erwähnenswert für die Zielgruppe: Neben den stereotyp agierenden Hauptdarstellern werden die TV-Stars Eva Longoria ("Desperate Housewives") und Jim Parsons ("The Big Bang Theory") in Nebenrollen als Kanonenfutter verheizt.

Text: Jörg Buttgereit

Foto: Warner

Orte und Zeiten: Visions

Visions USA 2016, 102 Min., R: Kevin Greutert, D: Isla Fisher, Eva Longoria, Anson Mount, Jim Parsons, Gillian Jacobs

?Kinostart: Do, 21. April 2016

Mehr über Cookies erfahren