Kino & Stream

Im Kino: „Vive la France“

Vive_la_France_Gesprengt_wird_spaeter_05_c_JeromePrebois_polybandMedien-KopieZwei trottelige Hirten aus einem obskuren Diktatorenstaat machen sich auf den Weg, um den Eiffelturm zu sprengen. Wer derart offenkundige Vergleiche liefert, muss sich auch am Witz und letztlich politischen Nachklang der Vorlagen messen las­sen. Hier aber gerät der Ton des Films allzu flach. Verknüpft mit einem seichten roman­tischen Nebenplot springt der Funke des vermeintlich radikalen Klamauks nicht über.

Text: Ulrike Rechel

Foto: Jerome Prebois / polyband Medien

tip-Bewertung: Zwiespältig

Vive la France Frankreich 2013; Regie: Michaël Youn; Darsteller: Josй Garcia (Muzafar), Michaël Youn (Feruz), Isabelle Funaro (Marianne Bouvier); 97 Minuten; FSK 12

Kinostart: 31. Oktober

Mehr über Cookies erfahren