Kino & Stream

Im Kino: „Whisplash“

Whisplash

Ein Klima der Angst herrscht am Musikkonservatorium. Der tyrannische Leiter der Jazz-Bigband schindet seine Musiker wie ein Drill Sergeant der US-Marines mit obszönen Schimpfkanonaden und Ohrfeigen, einen 19-jährigen Schlagzeugschüler zwingt er, zu trommeln, bis die Hände bluten. Der Student erträgt den Terror seines manisch perfektionistischen Ausbilders, getrieben von dem Wunsch, ein Virtuose wie sein Vorbild Buddy Rich zu werden.
Bei der hochdramatischen Darstellung des Konflikts zweier Besessener – J. K. Simmons verkörpert den Lehrmeister mit erschreckender Intensität – griff Regisseur und Autor Damien Chazelle auf eigene Erfahrungen zurück, er hatte in der Schule selbst bis zur Erschöpfung Schlagzeug geübt und in einer ausgezeichneten Jugend-Jazzband gespielt. Im Grunde ist das Filmgeschehen wieder mal Ausdruck eines typisch amerikanischen Wesenszugs: Streben nach Erfolg um jeden Preis.

Text: Ralph Umard

Foto: 2014 Sony Pictures Releasing GmbH

Orte und Zeiten: „Whiplash“ im Kino in Berlin

Whiplash, USA 2014; Regie: Damien Chazelle ; ?Darsteller: Miles Teller (Andrew Neyman), ?J. K. Simmons (Terence Fletcher), Melissa Benoist (Nicole); 107 Min.

Kinostart: Do, 19. Februar 2015

Mehr über Cookies erfahren