Kino & Stream

Im Kino: „Zwei Mütter“

Zwei Mütter

„Zwei Mütter“, der Abschlussfilm von Anne Zohra Berrached an der Filmakademie Baden-Württemberg, passt als Plädoyer für die Gleichstellung homosexueller Partnerschaften gut in den gerade Fahrt aufnehmenden Wahlkampf. Halbdokumentarisch wird von zwei Lesben im Einverdienerinnenhaushalt erzählt, deren Paargefüge mit dem Kinderwunsch und dessen technischer Umsetzung infrage gestellt wird. Denn ganz ohne Vater ist ein Kind kaum zu haben. Der Film liefert ein intimes und zärtliches Porträt einer fast normalen Beziehung und zeigt feines Gespür für die Komik des reproduktiven Dienstleistungsgewerbes, ohne je in schenkelklopfende Zurschaustellung zu verfallen.

Text: Stella Donata Haag

Foto: Salzgeber

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Zwei Mütter“ im Kino in Berlin

Zwei Mütter, Deutschland 2013; Regie: Anne Zohra Berrached; Darsteller: Karina Plachetka (Isabella), Sabine Wolf (Katja); 79 Minuten

Kinostart: 30. Mai

Mehr über Cookies erfahren