• Kino & Stream
  • Isabella Rossellini wird Jury-Präsidentin der Berlinale 2011

Kino & Stream

Isabella Rossellini wird Jury-Präsidentin der Berlinale 2011

Isabella RosselliniDie italienisch-amerikanische Schauspielerin und Regisseurin Isabella Rossellini wird Jury-Präsidentin der Berlinale 2011. Dies teilten die Verantwortlichen am Montag (30.08.) in einer Presseerklärung mit. Festivaldirektor Dieter Kosslick freute sich über die Personalie: „Großartig, dass Isabella Rossellini Präsidentin der Berlinale-Jury 2011 sein wird. Sie ist eine vielseitige kreative Filmkünstlerin mit umfassenden Erfahrungen im europäischen, amerikanischen und internationalen Kino.“
Die Tochter der schwedischen Schauspielerin Ingrid Bergmann und des italienischen Regisseurs Roberto Rossellini tritt damit die Nachfolge von Werner Herzog an, der 2010 der Berlinale-Jury vorsaß. Ihre berufliche Laufbahn begann Rossellini zunächst als Modedesignerin und Journalistin in New York. 1976 feierte sie ihr Leinwanddebüt an der Seite ihrer Mutter in Vincente Minellis „A Matter Of Time“. International bekannt wurde sie vor allem durch ihre Rollen in den David Lynch-Filmen „Blue Velvet“ (1986) und „Wild At Heart – Die Geschichte von Sailor und Lula“ (1990).
Auch bei der Berlinale war die Schauspielerin bereits mehrmals zu Gast – zuletzt im Jahre 2008, als sie im Forum Expanded ihr Regie-Debüt „Green Porno“ präsentierte. Der Film zeigt in acht Kurzfilm-Episoden auf spielerische Art und Weise das Sexualleben von Regenwürmern, Libellen, Schnecken, Bienen oder Gottesanbeterinnen. Im Juli 2010 stand Isabella Rossellini im Studio Babelsberg für die Verfilmung der Graphic Novel „Huhn mit Pflaumen“ (Chicken with Plums) vor der Kamera.
Die 61. Ausgabe der Internationalen Filmfestspiele von Berlin finden vom 10.-20.2.2011 statt.

Mehr über Cookies erfahren