Kino & Stream

Italien schickt Berlinale-Gewinner ins Oscarrennen

… der auf der diesjährigen Berlinale eine Auszeichnung erhalten hatte, ins Rennen um eine Nominierung in der Oscarkategorie Bester nicht-englischsprachiger Film: wie der Dachverband der italienischen Filmindustrie ANICA jetzt bekannt gab, schickt man „Cesare deve morire“ ins Oscarrennen. Das von den Taviani-Brüdern inszenierte Drama hatte in Berlin in diesem Jahr den Goldenen Bären gewonnen und wurde jetzt aus einer Liste von zehn Filmen für eine Oscareinreichung ausgewählt. Italien hat – bei 27 Nominierungen – 13 Mal den Oscar für den Besten nicht-englischsprachigen Film und ist damit Rekordhalter. Der letzte Gewinn liegt allerdings schon 13 Jahre zurück: 1999 war Roberto Benignis „Das Leben ist schön“ ausgezeichnet worden.

Die Nominierungen für die Oscarverleihung am 24. Februar 2013 werden am 10. Januar bekannt gegeben.

Quelle: Blickpunkt Film

Foto: Umberto Montiroli

Mehr über Cookies erfahren