Kino & Stream

„Ivan Mosjoukine Superstar“ im Kino Arsenal

Ivan Mosjoukine Superstar

Nach ersten Erfolgen im zaristischen Russland emigrierte Mosjoukine in der Folge der bolschewistischen Revolution 1920 nach Paris, wo er seine filmischen Aktivitäten noch ausdehnte, nun auch Drehbücher schrieb und zwei Filme inszenierte, die ihn als Regisseur mit originellen und experimentellen Ideen auswiesen. In den USA konnte er sich hingegen nicht durchsetzen, und der Tonfilm setzte seiner Karriere aufgrund seines russischen Akzents schließlich ein Ende. Das Arsenal zeigt jetzt sieben seiner schönsten und selten aufgeführten Filme, darunter auch seine beiden Regiearbeiten.

Ivan Mosjoukine Superstar, Arsenal, Potsdamer Straße 2, Tiergarten, 1.3. bis 10.3.

Foto: Arsenal – Institut für Film und Videokunst (Quelle)

www.kino-arsenal.de

Mehr über Cookies erfahren