Kino & Stream

Katniss Everdeen übernimmt die Spitze

Die Tribute von Panem

DER SPITZENREITER
Und der nächste designierte Blockbuster, der alle Erwartungen erfüllt: Nach Einspielergebnissen hatte „Die Tribute von Panem – Mockingjay, Teil 2“, der Abschluss der „Tribute von Panem“-Filme, den besten Start eines der Filme der Reihe – nach Besucherzahlen blieb er zunächst ein bisschen hinter dem Vorgänger zurück. In 663 Locations gemeldet, kam der Actionhit mit Jennifer Lawrence auf ein Gesamtwochenende von 1,1 Mio. Besuchern und 12,5 Mio. Euro Umsatz. Dazu sollten noch knapp 150.000 Zuschauer aus Mittwochs-Preivews, so dass der Hit bei knapp 1,3 Mio. Besuchern hält. Es ist der fünfte Film in diesem Jahr mit einem Startwochenende von mehr als einer Mio. Besuchern. „Die Tribute von Panem – Mockingjay, Teil 1“ war exakt vor einem Jahr mit knapp 1,2 Mio. Kinogängern und 10,2 Mio. Euro Kasse gestartet. Dank der vielen „Mockingjay“-Double-Features durchbrach der erste Teil gesamt die Vier-Mio.-Besucher-Marke und avancierte damit zum erfolgreichsten Titel in der Geschichte des Verleihs Studiocanal.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP FÜNF
Ungeachtet der Konkurrenz von „Mockingjay, Teil 2“ bleibt auch „Spectre“ am dritten Wochenende stark mit 760.000 Zuschauern und 7,4 Mio. Euro Umsatz. Damit nähert sich der 24. Bond gesamt schon jetzt der Fünf-Mio.-Besucher-Marke und hat bereits „Ein Quantum Trost“, der gesamt auf 4,7 Mio. Besucher kam, überrundet (dessen Gesamteinspiel von 32,2 Mio. Euro hatte „Spectre“ schon am vergangenen Wochenende getoppt). Zudem hat er das Gesamteinspiel von „Casino Royale“ von 38,3 Mio. Euro überboten und ist damit nach Einspiel bereits der zweiterfolgreichste Bond-Film aller Zeiten. Vorgänger „Skyfall“ (gesamt: 7,8 Mio. Besucher; 65 Mio. Euro Boxoffice) kam am dritten Wochenende auf 905.000 Besucher und spielte 7,9 Mio. Euro ein und lag gesamt bereits bei 5,2 Mio. Besuchern.
Der unwiderstehlich starke „Alles steht Kopf“ kam am achten Wochenende auf 85.000 Besucher und 610.000 Euro Einspiel und belegte damit Platz drei. So kommt es zu der kuriosen Situation, dass sich Pixar am kommenden Wochenende selbst Konkurrenz macht, wenn „Arlo & Spot“, der 16. abendfüllende Film aus dem Haus, anläuft. „Hotel Transsilvanien 2“ ist ebenfalls noch gut mit dabei und kam bei knapp 85.000 Besuchern am sechsten Wochenende auf ein Einspiel von 600.000 Euro. „Er ist wieder da“ beschließt die Top fünf mit 70.000 Zuschauer und 570.000 Euro Einspiel drin sein.

DIE WEITEREN NEUSTARTS IN DER TOP 20
Fehlanzeige.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN TITEL IN DER TOP 20
Auf Platz sechs kam Superhit „Fack Ju Göhte 2“ am elften Wochenende noch einmal auf 30.000 Besucher, die weitere 250.000 Euro in die Kassen spülten. „Ritter Trenk“ war am dritten Wochenende auf Platz zwölf gut für 25.500 Besucher und 160.000 Euro Kasse. Und auf Platz 20 holte sich „Der Staat gegen Fritz Bauer“ am achten Wochenende weitere 5000 Kinogänger und 35.000 Euro Einspiel.

Gesamt wurden am vergangenen Wochenende in den deutschen Kinos mehr als 2,4 Mio. Tickets verkauft und 24 Mio. Euro umgesetzt.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren